Behindertensportlerwahl 2021

Unser Paraschwimmer Jered Müller ist als Kandidat zur Behindertensportlerwahl 2021 in Niedersachsen nominiert.

Stimmt ab und gewinnt!

Artikel der Einbecker Morgenpost über die Behindertensportlerwahl 2021

Porträt über Jered

Schwimmen ist mehr…
Wenn Jered Müller durch das Becken krault, ist er im wahrsten Sinne des Wortes in seinem
Element. Mit kräftigen Armzügen gleitet er durch das kühle Nass, dreht eine Rollwende und
befindet sich schon wieder auf dem Rückweg. Sein schlanker Körper mit den kräftigen Schultern
scheint regelrecht mit dem Wasser zu verschmelzen. Seit er im Alter von sechs Jahren das
Seepferdchenabzeichen gemacht hat, ist der inzwischen 17-jährige Para Schwimmer vom S.C.
Hellas Einbeck aus dem Becken kaum noch herauszubekommen. „Im Wasser geht es mir körperlich
einfach viel besser als an Land“, sagt er. „Das kühle Wasser ist gut für meine Gelenke, und ich habe
weniger Schmerzen!“
Mit seiner Einschulung begannen bei Jered Müller die ersten Symptome einer Rheumaerkrankung.
Oligoarthritis extended wurde daraufhin diagnostiziert. Eine chronische Entzündung, von der bei
dem Para Schwimmer vor allem Hüften, Knie, Sprung- und Handgelenke sowie zeitweise kleinere
Gelenke wie Finger betroffen sind. Hinzukommt eine sogenannte Fibromyalgie, ein
Schmerzverstärkungssyndrom. Was so kompliziert klingt, ist es auch. Vor allem die Behandlung der
Krankheit erfordert einen vielseitigen Therapieplan. Neben schmerz- und
entzündungshemmenden Medikamenten bekommt er regelmäßig Physiotherapie, übt sich in
autogenem Training, lässt sich durch eine Klangtherapie behandeln und versucht nach Möglichkeit,
Trubel und große Menschenansammlungen zu meiden. Denn auch die Psyche hat Auswirkungen
auf das Schmerzempfinden. Immer wieder hat er Schübe, in denen die Symptome besonders stark
werden. Das erzwingt oft Trainingspausen. Doch Jered Müller lässt sich von den immer
wiederkehrenden Rückschlägen nicht aus der Bahn werfen. „Grundsätzlich bin ich so lange voll
dabei, bis es wehtut, und passe meine Pausenzeiten entsprechend an“, sagt er.
Mit zwölf schon Trainerassistent
Drei- bis viermal pro Woche zieht Jered Müller im Becken seine Bahnen. 500 Meter
Einschwimmen, Technikübungen für die vier verschiedenen Lagen und spezielle Übungen für die
Beine gehören dazu. Doch nicht nur das eigene Training ist für den 17-Jährigen ein wichtiger
Bestandteil seines Alltags. Bereits im Alter von zwölf Jahren hat er seiner Trainerin in der Gruppe
mit den jüngeren Schwimmern assistiert. Als diese später aufhörte, übernahm er kurzerhand die
Gruppe und gründete zudem im S.C. Hellas Einbeck die Para Schwimmgruppe. Nach und nach
wurde daraus die Sparte „Para Schwimmen“. So ist Jered Müllers Ziel, im Frühjahr die Trainer C Ausbildung Breitensport zu absolvieren, nur der logische nächste Schritt. Im Herbst soll dann der
Trainer C Leistungssport folgen.
Bei diesem Engagement überrascht es nicht, dass Jered Müller auch regelmäßig als Kampfrichter
im Einsatz ist. Wobei in dieser Hinsicht das Jahr 2020 durch die COVID-19-Pandemie ein ruhiges
war. Schwerer wog jedoch, dass der Athlet wochenlang nicht schwimmen konnte. Doch er hat es
auch ohne Wasser geschafft, einigermaßen fit zu bleiben. „Ich war regelmäßig mit meinem Hund
Magnus draußen.“ Der Dackelmischling spielt eine bedeutende Rolle in Jered Müllers Leben. „Er ist
einfach immer da, vor allem, wenn es mir nicht so gut geht.“ Dann liegt Magnus eng bei dem 17-
Jährigen und lässt ihn keine Sekunde aus den Augen. Die beiden verbindet nicht nur blindes
Verständnis, sondern auch die Leidenschaft für Wasser. „Magnus hat sogar einen eigenen Pool in
unserem Garten.“
Größte Motivation: Spaß und Gesundheit
Insgesamt ist der Einbecker glücklich, auf soviel Unterstützung in seinem Leben bauen zu können.
Seine Eltern, seine Trainer und auch seine Freunde – ohne dieses große funktionierende Netzwerk
wäre es für Jered Müller wesentlich schwieriger, seine sportliche Leidenschaft zu leben. „Schon mit
zehn bin ich bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft in Berlin geschwommen. Das ist
seitdem meine absolute Lieblingsveranstaltung.“ Was seine sportlichen Ziele angeht, ist der
Schwimmer indes zurückhaltend. „Ich habe immer eher eine Zielzeit als eine Platzierung, die ich
erreichen möchte. Über 100 Meter möchte ich endlich mal die Minute knacken und über 50 die
28-Sekunden-Marke.“ Seine größte Motivation, um sich vielfältig für das Schwimmen einzusetzen,
ist und bleibt aber der Spaß daran und die Gesundheit. Das Schwimmen wirkt in jeder Hinsicht wie
eine Therapie, nicht nur körperlich. „Ich bekomme im Wasser einfach den Kopf frei. Und wenn ich
als Trainer am Beckenrand stehe und weiß, wovon ich rede, gibt mir das auch eine Menge
Selbstbewusstsein.“ Sein Titel bei den Deutschen Jugendmeisterschaften 2018 und die
Zugehörigkeit zum Nachwuchskader 2 des Deutschen Behindertensportverbandes bedeuten ihm
zwar auch eine Menge und machen ihn sehr zufrieden. „Doch letztlich ist Schwimmen einfach viel
mehr, als von Beckenrand zu Beckenrand zu schwimmen.“
Heike Werner

Quelle: bsn-ev.de

Zeitungsberichte

Quelle: Einbecker Morgenpost


Quelle: Die Eule


Quelle: Einbecker Morgenpost


Wahlmöglichkeiten

Wahlzeitraum: 12. Februar bis 10. März 2021

Im Internet kann für Jered abgestimmt werden:

https://www.bsn-ev.de/voting/jered-mueller/

Stimmzettel liegen aus bei:

  • Scheele Druck
  • St. Georg Apotheke Einbeck
  • Physioabteilung im Einbecker Bürgerspital
  • Marktkauf Einbeck
  • Kaufland Einbeck
  • Weinhaus Jörns
  • Sole – Waldschwimmbad Bad Gandersheim
Alle nominieren Kandidaten
  • Tim Haller – Buxtehuder SV/Team BEB – Para Badminton
  • Anna-Lena Hennig – RSC Osnabrück/Team BEB – Rollstuhlbasketball
  • Flora Kliem – ASC Göttingen/Team BEB – Para Bogensport
  • Jered Müller – S.C. Hellas Einbeck – Para Schwimmen
  • Angelina Salli – Polizei-Sportverein Hannover – ID Judo
  • Lukas Schwechheimer – VfL Wolfsburg/Team BEB – Para Leichtathletik

Quelle: bsn-ev.de

Gewinne

1. Preis
LOTTO Niedersachsen
Urlaub im Hotel Residenz
Heinz Winkler im Chiemgau
2. Preis
TUI Deutschland
TUI MAGIC LIFE Candia Maris,
Vier-Sterne-Hotel, Heraklion,
Kreta, 7 Tage Aufenthalt für 2
Personen im DZ, Verpflegung,
Flug und Transfer
3. Preis
Hannoversche Volksbank
IPad Air 256 GB, Wi-Fi + Cellular
4. Preis
ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt: Reisegutschein im Wert von € 1.000.-
5.–6. Preis
AUCOTEC: Je ein Aktiv-Wochenende für 2 Personen mit 2 Übernachtungen im Doppelzimmer im
4-Sterne „relexa hotel Harz-Wald“ in Braunlage
7. Preis
GOP-Entertainment-Group: Ein Varietébesuch für 2 Personen im GOP-Varieté in München mit
Übernachtung
8. Preis
Continental: Einladung für 2 Personen für ein ADAC-Fahrsicherheitstraining mit einer Übernachtung
im Doppelzimmer inkl. Frühstück im 4-Sterne-Hotel in Hannover
9.–11. Preis
Hallo Niedersachsen und NDR 1 Niedersachsen: Jeweils 2 Eintrittskarten für ein Konzert nach
Wunsch der NDR Radiophilharmonie
12. Preis
ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt: Gutschein für ein ADAC-Fahrsicherheitstraining „Individuell“
im Fahrsicherheitszentrum Hannover-Laatzen
13.–14. Preis
Ole Siegel Sports: Je ein Sportausrüstungsset von HUMMEL und ERIMA im Wert von € 150.-
15.–18. Preis
Volkswagen Sportkommunikation: Jeweils 2 x Businesskarten und 2 x Sitzplatzkarten für die
Fußball-Bundesliga VfL Wolfsburg – Bayern München und VfL Wolfsburg – Borussia Dortmund
19.–20. Preis
Hannover 96: Jeweils zwei Business-Tickets für ein Fußball-Bundesligaspiel
21.–22. Preis
TSV Hannover-Burgdorf: „Match-Worn“ RECKEN Trikots mit Autogrammen der Spieler
23. Preis
GOP-Entertainment-Group: Exklusive Theaterführung und 2 Varietékarten für das GOP-Varieté
in Hannover
24.–25. Preis
Hannover 96: Jeweils zwei Tickets für ein Fußball-Bundesligaspiel
26.–30. Preis
GOP-Entertainment-Group: Ein Varietébesuch für jeweils 2 Personen in einem GOP-Varieté
31.–33. Preis
TK zu Hannover: Jeweils 2 Eintrittskarten für die DBBL Basketball-Bundesliga: TK Hannover in den
Playoffs und je 2 Fanschals.
33.–40. Preis
Hannover United: Jeweils 2 Eintrittskarten für die RBBL1 Rollstuhlbasketball-Bundesliga:
Hannover United in den Playoffs

Quelle: bsn-ev.de 2021